JOHANNES STEINIGER

Mitglied des Deutschen Bundestages


Di. 18.09.18

Anträge für das Baukindergeld können gestellt werden

Bundestagsabgeordneter Johannes Steiniger, CDU/CSU, Foto: Deutscher Bundestag/von Saldern

Ab heute können bei der KfW Bankengruppe Anträge für das Baukindergeld gestellt werden. Hierzu erklärt der Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Neustadt-Speyer Johannes Steiniger (CDU):

„Endlich gehen wir mit dem Baukindergeld an den Start und lösen so eines unserer zentralen Wahlkampfversprechen ein. Immer wieder wurde ich in zahlreichen Gesprächen in meiner Heimat nach dem Baukindergeld gefragt. Es freut mich, dass wir jetzt mit der vollständig versprochenen Förderung beginnen. Das Baukindergeld ist ein staatlicher Zuschuss, der nicht zurückgezahlt werden muss und damit eine echte Hilfe beim Wunsch nach den eigenen vier Wänden. Pro Kind erhalten die Familien 12.000 Euro, ausgezahlt in 10 jährlichen Raten zu je 1.200 Euro. Eine Wohnraumbegrenzung konnten wir auf Druck der Union verhindern. Das Baukindergeld ist somit ein wichtiger Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Zudem ist das eigene Haus oder die eigene Wohnung die beste Altersvorsorge.“

Hintergrund:

Das Baukindergeld wurde auf Wunsch der Union Teil des Koalitionsvertrages und als eines der ersten Vorhaben der neuen Bundesregierung umgesetzt. Unter dem Stichwort „Baukindergeld“ oder unter der Fördernummer 424 kann der Antrag auf der Website der KfW Bankengruppe beantragt werden. Voraussetzung dafür ist ein Haushaltseinkommen von maximal 90.000 Euro pro Jahr bei einem Kind plus 15.000 Euro für jedes weitere Kind. Die Frist für den Kaufvertrag oder die Baugenehmigung ist dabei der 1. Januar 2018. Die von der SPD geplante Wohnraumbegrenzung von 120m² ist nicht mehr in der Regelung enthalten.

CDU.de Ticker